Wasserdienstübung des Abschnittes Unteres Drautal

Am 28. August 2021 fand am frühen Nachmittag eine Übung des Wasserdienstes im Bereich der Wehranlage Paternion im oberen Bereich der Drau mit den Feuerwehren Paternion, Lansach und Töplitsch statt.

Die Vorbereitung der Übungsthemen wurde vom Wasserdienstbeauftragten und Kommandant der Feuerwehr Paternion, OBI Gradnitzer Hans-Peter, geplant und ausgeführt.

Zum einen wurde, die vom Betreiber der Transalpinen Ölleitung (TAL) zur Verfügung gestellten Ölsperre, beübt und zum anderen eine Personenrettung aus der Drau durchgeführt.

Die Transalpine Ölleitung führt in Osttirol im Bereich Lienz über die Drau. Sollte dort ein Ölaustritt stattfinden, so wird die Ölsperre vor dem ersten Kraftwerk der Drau aufgezogen, um eine weitere Verschmutzung des Gewässers zu verhindern.

Die Feuerwehren Paternion und Töplitsch zogen mit deren Booten in dieser Übungsannahme 240m der Ölsperre über die Drau auf. Das Boot Lansach blieb in Bereitschaft am Wasser als Absicherung für eventuelle Unfälle.

Nach gut einer Stunde konnte die Ölsperre erfolgreich aufgezogen werden. Die teilnehmenden Wehren konnten sich somit ein Bild und Informationen aneignen und Abläufe festigen.

Das letzte Übungsthema beinhaltete eine Bergung einer in der Drau verunfallten Person. OBI Winkler Johannes stellte sich der Herausforderung und begab sich mit einem Neoprenanzug und einer Schwimmweste in die Drau. Mehrmals wurde von den Booten der Feuerwehr Töplitsch und Lansach die richtige Bergung aus dem Gewässer beübt.

Da leider das Wetter nicht so mitspielte und ein Abbau der Ölsperre ebenso gewisse Zeit beanspruchte wurde die Personenbergung abgeschlossen und der Abbau der Ölsperre begonnen, welche auch rasch erledigt wurde.

Bei der Übungsnachbesprechung wurden noch allfällige Fragen geklärt und AFK Michael Krainer bedankte sich für die gut organisierte und motivierte Durchführung der Übung.

Zu einer erfolgreichen Übung gehört natürlich auch die Kameradschaft, welche durch die Pandemie eingeschränkt wurde, wieder belebt. So lud die Feuerwehr Paternion nach der Übung ins Rüsthaus ein für gute Gespräche mit Erfahrungsaustausch, ein Essen und das eine oder andere Getränk.

Text: Johannes Winkler, OBI
Fotos und Video: Manuel Krainer, FM, Michael Krainer, ABI