Öleinsatz auf der Drau

Gegen 14:00h am Karfreitag kam es beim Betrieb des Kraftwerks Kellerbergs zu einem Austritt von ca. 100l Mineralöl. Dieses Öl wird zur Schmierung der Turbinen verwendet. Damit durch thermische Einwirkung des Schmiermittel keine Schäden entstehen wird es in einem Kühler temperiert. In einem dieser Kühler kam es zu einer Leckage und es bildet sich ein kilometerlanger Ölfilm auf der Drau. 
Um das Öl zu binden wurde auf Höhe der gesperrten Draubrücke zwischen Töplitsch und Puch eine Ölsperre errichtet und mittels flüssigen und festen Bindemitteln extrahiert.. Um eine weiteres Austreten von Öl zu verhindern wurde eine weitere Ölsperre mit Tamponaden im direkten Bereich der Kraftwerkswehre eingesetzt.

Die Sperren blieben bis in die Vormittagsstunden des Karsamtags ausgelegt. 

Im Einsatz standen ca. 100 Mann der Feuerwehren Paternion, Lansach, Kellerberg, Töplitsch und der HFW Villach, der Landeschemiker sowie Kräfte der Polizei und des Verbundes.

Test: Arnold Stessel, BI
Fotos: FF Töplitsch