Abschnittsfunkübung Gegendtal

Am Freitag, dem 06.04.2018 wurde in der Gemeinde Arriach die erste Abschnittsfunkübung dieses Jahres durchgeführt. Nach dem Abfragen der Hörbarkeit und Übungsstärke aller Feuerwehren des gesamten Abschnittes Gegendtal durch den Florian Treffen, wurde die Übungseinsatzmeldung durchgegeben, die wie folgt lautete: Wirtschaftgebäudebrand beim Innerteuchen Stadtkramer in Stadt Gemeinde Arriach, Unterstützung des gesamten Abschnittes ist erforderlich. 

Löschmeister Gerald Marinz übernahm die Übungseinsatzleitung vorort und erteilte den eintreffenden Feuerwehren die Einsatzbefehle. An der Übung nahmen alle sieben Feuerwehren des Abschnittes mit 12 Fahrzeugen und über 70 Feuerwehrmännern teil. Übungsziel solcher Funkübungen ist es, den eingespielten Funkverkehr zu üben und weiters durch Erkundung der Einsatzstelle mögliche Gefährdungspotentiale und Wasserbezugsstellen für einen eventuellen realen Einsatz zu kennen.

Bei der Abschlussbesprechung, durchgeführt vom Kommandanten der örtlichen Feuerwehr Arriach OBI Markus Müller, verwies Abschnittsfunkbeauftragter BM Friedrich Ebner auf die Einhaltung des eingespielten Funkverkehrs, um unnötige Funksprüche zu vermeiden. Weiters bei dieser Funkübung anwesend war auch unser Bezirksfunkbeauftragter BI Rudolf Gfrerer, der sich bei allen Feuerwehren für die Unterstützung und den reibungslosen Ablauf bei der notwendig gewordenen Umstellung der Funkfrequenzen in unserem Abschnitt bedankte. Auch der anwesende Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Libert Pekoll und Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Wolfgang Maier waren über die große Beteiligung an dieser Übung sehr erfreut und bedankten sich bei den Kameraden für deren immer wieder hohe Übungsbereitschaft.

Text und Fotos: Martin Rogl, OFM