Schwerer VU auf der A2 – Südautobahn Höhe Wernberg.

Die Feuerwehr Wernberg wurde am Vormittag des 16.8.2022 zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Autobahn (A2) alarmiert. Durch das ersteintreffende Fahrzeug, Tank4000 Wernberg, wurde ein stark demoliertes Fahrzeug vorgefunden. Das Rote Kreuz war bereits vor Ort und führte die Versorgung der verletzten Personen durch.

Die Feuerwehr Wernberg baute umgehend einen Sichtschutz für die verletzten Personen auf. Parallel dazu wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsmittel gebunden. Aufgrund von mehreren beteiligten Personen, wurde das Rote Kreuz bei der Patientenversorgung unterstützt. Anschließend wurden die Patienten, unter anderem mit Verletzungen unbestimmten Grades, durch den RK1 bzw. mittels Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Während der Aufräumungsarbeiten kam es im Bereich des Unfallortes auf der A2, bzw. auf der B83 zwischen Velden am Wörthersee und Wernberg, zu massiven Stauungen und Verzögerungen im Fahrzeugverkehr.

Die Feuerwehr Wernberg stand gemeinsam mit
HFW Villach, dem Rettungshubschrauber RK1, sowie dem Rotes Kreuz Villach, Autobahnpolizeiinspektion Villach-Zauchen und der Asfinag im Einsatz.

Nach ca. 2 Stunden war der Einsatz beendet und die Einsatzkräfte konnten wieder in ihre Rüsthäuser bzw. Stützpunkte einrücken.

Fotos und Bericht: FF Wernberg u. ÖA-Team Wörthersee West