Aufräumungsarbeiten nach VU auf der B111

Die Feuerwehren Arnoldstein und Feistritz/Gail wurden am Montag, dem 21. September, um 16.05 Uhr zu Sicherungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die B111, dem sogenannten Gailtalzubringer, alarmiert.

Beide Wehren waren mit 22 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz, wobei sich die Feuerwehrarbeit zum Glück nur auf die Bergung der verunfallten Fahrzeuge, dem Binden von auslaufenden Betriebsmitteln, dem Reinigen der Fahrbahn sowie dem Abklemmen der Fahrzeugbatterie beschränkte.

Eine Fahrzeuglenkerin übersah aus unbekannter Ursache, einen vor ihr fahrenden Pritschenwagen und fuhr auf ihn heckseitig auf. Alle Beteiligten kamen mit großem Schrecken davon und konnten unverletzt ihre Fahrzeuge verlassen.

Nach etwa einer Stunde meldeten die Feuerwehren ihre Einsatzbereitschaft an die LAWZ wieder zurück.

Bericht und Bilder © FF Arnoldstein, AFK Miggitsch M.
ÖA-Team Dreiländereck.