Trafobrand in Töplitsch

Am 28.09.2018 gegen 21:15h meldeten auf der B100 vorbeifahrenden Autofahrer, dass Flammen und Rauch aus dem Transformatorraum des Nebengebäudes beim Kraftwerk in Töplitsch zu sehen waren. Die FF Töplitsch wurde alarmiert und rückte mit 3 Fahrzeugen und 26 Mann aus. Nachdem der Störungsdienst der KELAG die Anlage stromfrei geschalten hatte, wurde der Trafo unter schwerem Atemschutz mittels Schaum gelöscht. Während der Löscharbeiten kam es durch die Sperrung der B100 durch die Polizei zu Behinderungen. Der Einsatz war gegen 22:30h wieder beendet.

Text: Arnold Stessel, BI
Fotos: Daniel Ronacher, HFM