Schnee, Schnee und nochmals Schnee!!! Abschnitt Wörthersee-West im Dauereinsatz

Durch starke Schneefälle in Kombination mit fallenden Temperaturen mussten in der Nacht vom 05.01.2022 zum 06.01.2022 und dem darauffolgenden Tag, alle Feuerwehren des Abschnitt Wörthersee-West zu Einsätzen ausrücken. Die Einsatzschwerpunkte lagen dabei vor allem im Bereich der Beseitigung von umgestürzten Bäumen, um wichtige Verkehrswege freizuhalten.

Teilweise im Minutentakt wurden die Feuerwehren des Abschnittes zu den Einsätzen alarmiert.

Kaum war ein Einsatz abgearbeitet, erfolgte seitens der LAWZ die nächste Einsatzmeldung. Zwischen den Einsätzen hatten die Mannschaften oft kaum Zeit sich zu erholen. So blieb oft nicht einmal Zeit einen Schluck heißen Tee zu sich zu nehmen oder sich anderwärtig zu stärken.

„Wir hatten oft gerade mal Zeit die im Einsatz stehenden Gerätschaften und Fahrzeuge zu betankt und zu warten, bevor die Sirene, der Pager oder die SMS uns zum nächsten Einsatz rief!!“

Zeitweise befanden sich alle 14 Feuerwehr des Abschnittes Wörthersee-West gleichzeitig im Einsatz, ob bei Einsätzen im eigenen Einsatzbereich oder als Unterstützung bei Nachbarwehren.

Zwei Drittel der Einsätze waren durch umgestürzte Bäume verursacht, die auf Stromleitungen zu liegen gekommen waren und diese gekappt hatten, oder die Straßen so verlegten, dass ein Durchkommen insbesondere für Räumfahrzeug unmöglich war.

Die Beseitigung von beschädigten Stromleitungen konnten teilweise nur in enger Zusammenarbeit mit den Störtrupps der KELAG erfolgen.

Sehr positiv zu bemerken ist, dass aufgrund der sehr wohl umsichtigen und auch professionellen Arbeitsweisen der Einsatzleiter und der gesamten Mannschaften, alle Einsätze unfallfrei abgearbeitet und erledigt werden konnten.

Bis zum späten Nachmittag des 06.01.2022 standen die Feuerwehren des Abschnittes noch im Einsatz, ehe sich die Lage langsam beruhigt hatte. Ein großer Dank ergeht an alle Einsatzkräfte der Feuerwehren des Abschnittes Wörthersee-West von Seiten des AFK Ing. Wilfried WALDHAUSER, der sich im Zuge dessen auch bei allen anderen Einsatzorganisationen rechtherzlich für die Unterstützung bedanken möchte.

Fotos/Bericht: AFK Wörthersee-West / OBM Warmuth Thomas