Einsatzreicher Sonntag für den Wasserdienststützpunkt Velden am Wörthersee

Am Sonntag den 27.06.2021, um 14:11, wurde der Tauchdienst der Feuerwehr Velden am Wörthersee, gemeinsam mit dem Tauchdienst der Feuerwehr Villach, Feuerwehr Waiern und der Berufsfeuerwehr Klagenfurt, zu einem Einsatz am Faakersee alarmiert.

Passanten haben am Vorabend an einem Strandabschnitt Badeschuhe und eine herrenlose Uhr gefunden. Die Gegenstände befanden sich am nächsten Morgen noch immer vor Ort. Aufgrund dessen leitete die zuständige Wasserrettung Faakersee eine Suchaktion ein und alarmierte, zur Unterstützung, den Tauchdienst West der Feuerwehr, sowie die Wasserrettungsstützpunkte Sattendorf und Villach .

Unverzüglich rückte die Feuerwehr Velden mit 5 Einsatztauchern und Zusatzpersonal, sowie mit KDOF und MTF zum Einsatzort Strandbad Faakersee aus. Nach kurzer Lageeinführung durch die Einsatzleitung wurden die Taucher mittels Boote in das Suchgebiet abgesetzt und begannen unverzüglich mit der systematischen Absuche des zugewiesenen Einsatzabschnittes.

Nachdem das vorgegebene Einsatzgebiet abgesucht wurde, jedoch keine weiteren Hinweise oder eine Vermisstenanzeige eingegangen sind, wurde die Suche eingestellt und die eingesetzten Kräfte konnten wieder in ihre Stützpunkte einrücken.

Noch während des laufenden Taucheinsatzes traf um 15:13 eine weitere Einsatzmeldung für die Feuerwehr Velden ein.

Am Wörthersee, im Bereich Veldener Bucht – Kraftwerk Forstsee, soll ein herrenloses Elektroboot am See treiben. Gemeinsam mit der Wasserrettung Velden konnte, das Boot geortet und aufgefunden werden. Es wurde in Folge an das Seeufer geschleppt und gesichert. So konnte auch dieser Einsatz erfolgreich abgeschlossen werden.

Bericht & Fotos: BI Ing. Lichtenegger Christian Bezirks-Wasserdienstbeauftragter