Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der A2- Autobahnabfahrt Wernberg

Am 15.3.2021 wurden die Feuerwehren Velden am Wörthersee, Wernberg und Pörtschach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A2 – Südautobahn, Höhe Abfahrt Wernberg, alarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild:

Ein PKW war aus unbekannter Ursache auf den Aufpralldämpfer der Autobahnabfahrt Wernberg aufgefahren. Das Fahrzeug kam in Folge auf der Autobahnabfahrt zum Stillstand. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Motor aus dem Fahrzeug gerissen.

Aufgrund der starken Deformierung des Fahrzeuges war der Fahrer eingeklemmt und musste von Ersthelfern im Fahrzeug erstversorgt werden.

Mittels Bergegerät der Feuerwehr Velden am Wörthersee wurde eine Öffnung in das Fahrzeug geschnitten und so ein Zugang zum verletzten Lenker geschaffen. Nach notärztlicher Versorgung des Verletzten, konnte die Personenrettung von der Feuerwehr durchgeführt werden. Der Verletzte wurde in Folge mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins Krankenhaus transportiert. 

Nach der Bergung des PKW erfolgte der Antransport des Unfallfahrzeuges durch ein Abschleppunternehmen. Die Reinigung der Fahrbahn wurde von den Feuerwehren Velden am Wörthersee und Wernberg durchgeführt.

Nach rund zwei Stunden konnte die Einsatzbereitschaft der eingesetzten Feuerwehrkräfte wiederhergestellt werden.

Im Einsatz standen:

Feuerwehr Velden am Wörthersee mit KRFA und TLFA4000

Feuerwehr Wernberg mit TLFA4000 und KLFA

Feuerwehr Pörtschach mit RLFA2000

Rotes Kreuz mit zwei RTW und RK1

Autobahnpolizei

Fotos und Bericht: OBI Thomas KOTZ / FF Velden am Wörthersee