Einsatzreicher Abend in Velden am Wörthersee

Einen einsatzreichen Abend mussten die Kameraden der Feuerwehren in Velden am WS am 29.Mai 2020 abarbeiten.

Um 18:20 Uhr wurde die Feuerwehr Velden am WS gemeinsam mit den Feuerwehren Lind ob Velden, Rosegg und Föderlach zu einem Brandmeldealarm in einer Seniorenwohnanlage im Ortsgebiet von Lind ob Velden alarmiert. Zum Glück stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Fehlalarm, ausgelöst durch einen irrtümlich betätigten Druckknopfmelder, handelte.

Somit konnten die Feuerwehren nach kurzer Zeit wieder einrücken.

eingesetzte Kräfte:

  • FF Velden am WS
  • FF Lind ob Velden
  • FF Rosegg
  • FF Föderlach
  • Sektorstreife PI Velden am WS

Um 22:01 Uhr heulten in Velden erneut die Sirenen. Mit dem Einsatzstichwort „B3—Rauchentwicklung im Gebäude“ wurden die Feuerwehren Velden am WS und Augsdorf in das Ortsgebiet von Velden alarmiert. Aufgrund des Einsatzkürzels und zur Unterstützung der Feuerwehren wurde auch das Rotes Kreuz Villach verständigt und nach Velden entsandt.

Einsatzgrund: Gäste eines dem Einsatzort gegenüberliegenden Lokals hatten Rauch aus der Tiefgarage wahrgenommen und umgehend Alarm geschlagen.

Kurz nach der Alarmierung setzte sich die Fahrzeuge des „Brand-Zuges“ der FF Velden WS, unterstützt von der FF Augsdorf, zur Einsatzstelle ab.

Nach Erkundung des Einsatzleiters und Rücksprache mit dem Hausbesitzer ergab sich folgende Lage: „Starker Rauchaustritt aufgrund Brand von Akkus und Bootsteilen in der Tiefgarage“!!

Vom Einsatzleiter erfolgte umgehend der Befehl zur Brandbekämpfung unter Einsatz von schwerem Atemschutz mittels C-Angriffsleitung. Die Löschtätigkeiten zeigten schnell Wirkung und der Brand war rasch unter Kontrolle.

In weiterer Folge wurde das teilweise noch glosende Brandgut von weiteren Atemschutztrupps aus der Garage gebracht und abgelöscht. Parallel dazu wurde die Garage mittels Be-/Entlüftungsgerät rauchfrei gemacht.

Nach zwei Stunden war der Einsatz abgeschlossen und die Feuerwehr Velden am WS und Augsdorf konnten in ihre Rüsthäuser einrücken.

Aufgrund des schnellen Handelns der Lokalgäste und der daraus resultierenden raschen Alarmierung der Einsatzkräfte, sowie dem effizienten und schnelle Eingreifens der Feuerwehren konnte ein größerer Schaden verhindert werden, zumal sich in der Garage noch mehrere PKW ́s und Boote befanden.

eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Velden am WS mit KDOF, TLFA4000, TLFA3000, TMB32, GSF    
  • Feuerwehr Augsdorf mit KLFA
  • Sektorstreife PI Velden am WS
  • Rotes Kreuz Villach mit NEF und RTW

Bericht: OBI KOTZ u. OBM WARMUTH Fotos: FF Velden am WS