LKW Bergung in Töplitsch

Am 24.02.2020 gegen 11:30h wurde die FF Töplitsch mittels stillem Alarm zu einer LKW Bergung im Ortsgebiet von Töplitsch alarmiert.

Ein italienischer Fernfahrer hatte im Vertrauen auf sein Navigationsgerät seine Fahrtroute über einen Waldweg bis zu einem Anwesen in Töplitsch gewählt. Bei der Durchfahrt zwischen den Gebäuden des Anwesens, blieb der Sattelzug in einem Grünstreifen stecken. Beim Versuch sich selbst zu befreien, richtete der LKW nicht nur einen großflächigen Flurschaden an, sondern verbrauchte auch die gesamte Druckluft. Dadurch blieb beim Automatikfahrzeug der Gang eingelegt und das Fahrzeug konnte weder bewegt noch gestartet werden.

Durch die Exekutive wurde von einem nahen Frächtereibetrieb eine Druckleitung zur Fremdluftversorgung organisiert und der LKW extern versorgt, sodass eine Bergung möglich war.

Im Einsatz standen:

PI Feistritz/Drau
RLFA 2000 Töplitsch
Mitarbeiter der Marktgemeinde Weißenstein

Text: Arnold Stessel, BI
Fotos: Günter Oberlercher, HFM