Wohnungsbrand in einem Mehrparteienwohnhaus

Am 24. Juni um 00:48 Uhr wurden die Feuerwehren Fürnitz und Gödersdorf zu einer Rauchentwicklung in einem Mehrparteienwohnhaus in Fürnitz alarmiert. Aus noch ungeklärter Ursache kam es im Bereich des Badezimmers zu einem Brand, welcher bereits durch die Mieterin mittels Handfeuerlöscher eingedämmt werden konnte.

Unter schwerem Atemschutz und mittels Wärmebildkamera wurden die Räumlichkeiten kontrolliert sowie glosendes Material ins Freie gebracht. Gleichzeitig wurden die stark verrauchte Wohnung und das Stiegenhaus mit Druckbelüftern vom Brandrauch befreit.

Zwei Bewohner mussten mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung nach notärztlicher Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Im Einsatz standen für rund 1,5 Stunden die Feuerwehren Fürnitz und Gödersdorf mit 4 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz mit 3 Fahrzeugen.

Bericht und Bilder © FF Gödersdorf, OBI Truppe Bernhard
ÖA-Team Dreiländereck