Verkehrsunfall B83, Höhe Autobahnabfahrt

„Verkehrsunfall auf der B83, Höhe der Autobahnauffahrt in Stossau“, so lautete am Sonntag, den 17. Februar 2019 gegen 16.12 Uhr der Einsatzbefehl für die Feuerwehren Arnoldstein und Hohenthurn.

Zwei Personenkraftwagen waren an der genannten Kreuzung aus unbekannter Ursache zusammengestoßen. Von den, zum Glück nicht eingeklemmten Personen der Fahrzeuge, wurden zwei mit Verletzungen unbestimmten Grades vom Roten Kreuz ins Landeskrankenhaus gebracht.
Somit beschränkte sich die Arbeit der Wehren lediglich auf das Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel sowie dem Freimachen der Straße.
Die total beschädigten Fahrzeuge verbrachte man auf eine nahe gelegene Ausweiche und dort holte sie ein privates Abschleppunternehmen ab. Die Arbeit der anwesenden Einsatzkräfte dauerte etwa eine Stunde und nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft beider Feuerwehren erfolgte eine Rückmeldung an die LAWZ.
Im Einsatz standen die Wehren Arnoldstein und Hohenthurn mit 4 Fahrzeugen und 24 Mann, die Polizeiinspektion Arnoldstein mit 2 Fahrzeugen und 3 Mann, die Autobahnpolizei mit einem Fahrzeug und 2 Mann sowie das Rote Kreuz mit einem RTW und 2 Mann.
Bericht und Bilder © FF Arnoldstein, AFK Miggitsch M.
ÖA-Team Dreiländereck