Einsatzübung der FF Töplitsch

Im Rahmen einer Gruppenübung wurde ein Verkehrsunfall und Fahrzeugbrand simuliert. Übungsannahme war ein durch einen Felssturz beschädigtes Fahrzeug mit eingeklemmter Person, das nach Abschluss der Bergearbeiten Feuer gefangen hatte.

Nachdem mit einem Hubzylinder der Innenraum abgesichert worden war, wurde mittels der Seilwinde der Felsbrocken vom Dach entfernt und mit Spreitzer und Schere das Fahrzeug geöffnet.
Der folgende Fahrzeugbrand wurde aus Übungszwecken in der Erstphase mit Kleinlöschgeräten verschiedener Typen eingedämmt und schlussendlich unter Einsatz einer Schnellangriffsleitung endgültig gelöscht.

Text: Arnold Stessel, BI
Fotos: Michael Krainer, BI