Unwetterschäden in Ferndorf

Am Sonntag zog eine markante Unwetterfront von Spittal kommend über unser Gemeindegebiet. Sintflutartige Regenfälle verursachten mehrere Feuerwehreinsätze. Unser Rüsthaus wurde dabei wiederum ca. 40 cm unterwasser gesetzt. Ein sofortiges Ausrücken war nicht möglich und so wurde von Florian Ferndorf zusätzlich die Feuerwehren Gschriet/Glanz, Feistritz/Drau und Olsach/Molzbichl (Bez. Spittal) nach Ferndorf alarmiert.
Zusammen wurden dann alle Einsätze der Reihe nach abgearbeitet wobei mehrere Keller ausgepumpt wurden, Straßen von Geröll und Schlamm befreit und abgerutschte Hänge mit Planen abgedeckt wurden.
In Summe wurden von 16 Uhr bis 22 Uhr 17 Einsätze abgearbeitet.
Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Gschriet/Glanz, Feuerwehr Feistritz/ Drau und Feuerwehr Olsach-Molzbichl für ihre Unterstützung.

Im Einsatz:
FF-Ferndorf
FF-Gschriet/Glanz
FF-Feistritz/Drau
FF-Olsach/Molzbichl
9 Fahrzeuge mit 69 Mann
BFK Stv. AFK BR Petschar Kurt
Bürgermeister Gem. Ferndorf Haller Sepp
Exekutive

Text und Fotos: Reinhard Auer, OFM, FF Ferndorf