Bezirksfeuerwehrtag 2018 im Bezirk Villach-Land

In der Gemeinde Wernberg fand am Samstag, dem 28.04.2018 der Bezirksfeuerwehrtag des Bezirkes Villach-Land in der Seniorenwohnanlage statt.

Wernberg ein Ort mit Zukunft

Durch die zentrale Lage zwischen Villach und Klagenfurt hat sich Wernberg in den letzten Jahrzehnten zu einer dynamischen Lebens- und Wohngemeinde, in der man sich wohlfühlt aber auch zu einem gefragten Wirtschaftsstandort mit attraktiven Arbeitsplätzen entwickelt. Derzeit wohnen rund 5.600 Menschen in der Gemeinde.
„Durch Investitionen im infrastrukturellen und sozialen Bereich sind wir bemüht, Ihnen eine optimale Lebens- und Wohnqualität zu bieten – bestmögliche Kinderbetreuung, erschwingliche Wohnungen, sichere Straßen und Wege, ein funktionierendes Vereinsleben sowie vielfältige Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sind nur einige Beispiele dafür“ so Bürgermeister Franz Zwölbar in seiner Begrüßung.

Hohe Aufwertung des Bezirksfeuerwehrtages

Zahlreiche Fest- und Ehrengäste zollten mit ihrer Anwesenheit die Leistungen und Wertschätzung gegenüber den Feuerwehren. Als höchster politischer Repräsentant der 1. Landtagspräsident Ing. Reinhard Rohr, erstmalig in seiner Funktion als Feuerwehrreferent Landesrat Ing. Daniel Fellner, für die Kärntner Feuerwehren LBD Ing. Rudolf Robin, der Nationalratsabgeordnete Maximilian Linder, der Bezirkshauptmann Mag. Dr. Bernd Riepan, für die Garnison Villach Hptm. Johannes Ottacher.

Stellvertretend für die Bürgermeister des Bezirkes der Bgm. Franz Zwölbar aus Wernberg, die Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Andreas Stroitz, OBR Herbert Zimmermann, OBR Gerfried Bürger, die Funktionäre des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes, BR d. ÖBFV Ing. Klaus Tschabuschnig, BR Helmut Petschar, BR Mag. Klaus Nagele, LFA Dr. Michael Siding.

Tiefe Verbundenheit zu ihrem Bezirk zeigten mit ihrem da sein die Ehrenfunktionäre ELBD Josef Meschik, EOBR Peter Ebner, EOBR Hermann Debriacher, EABI Josef Steinwender. Aus dem benachbarten Slowenien waren Ehrenvizepräsident des slowenischen Feuerwehrverbandes Vili Tomat und Marijan Dobnikar gekommen. In Vertretung des Bezirkspolizeikommandanten Chefinspektor Norbert Hassler, für die Bergrettung der Ortsstellenleiter Arnulf Müller und für die Rettungshundestaffel des Samariterbundes Birgit Hager sowie die Feuerwehrfunktionäre, Kommandanten und Stellvertreter des Bezirkes Villach-Land.

Wie werden sich die Einsatzzahlen entwickeln?

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Libert Pekoll ging in seiner Ansprache auf die stetig steigenden Einsatzzahlen und die damit verbundenen Belastungen der Einsatzkräfte ein. Durch die klimatisch verursachten Ereignisse werden die Mitglieder der Feuerwehren auch in den nächsten Jahren sicher einiges zum Bewältigen haben. Somit ist die Wahrscheinlichkeit das die Einsatzzahlen sinken eher gering. Das abgelaufene Jahr im Rückspiegel betrachtet, zeigt aber vielleicht auch belastende Momente, und auch einige Male eine leichte Nervosität bei den Führungskräften, dass zum Einsatz genug Leute kommen werden.

Zu hoffen ist, dass auch in Zukunft genug junge Kameradinnen und Kameraden zur Feuerwehr finden und alle diese Herausforderungen annehmen, wobei der Ausbildung immer mehr Bedeutung zukommt. Ohne umfassende Kenntnisse wird die moderne Technologie, welche wir als selbstverständlich ansehen, früher oder später unbedienbar werden. Ohne umfassendes Training und dem dazugehörenden Wissen kann jeder Innenangriff lebensgefährlich werden.

Feuerwehrolympiade 2017

„Perfekt gelungen“, „großartige Gastgeber“, „unvergessliches Flair“, „kurze Wege“ und „tolle Organisation“ waren jene Lobesworte, die man im Sommer 2017 in Villach immer wieder, von den Verantwortlichen, den Teilnehmern, den Betreuern sowie von tausenden angereisten Fans, hörte. Die perfekte Organisation, die Zusammenarbeit KLFV mit der Stadt Villach und die außergewöhnliche Stimmung eine Woche lang machten diese Spiele so einzigartig für Villach und für ganz Kärnten.

Leistungsbilanz 2017

Wie schon in den letzten Jahren können sie, die konkreten Zahlen und Daten für das Jahr 2017 in gedruckter Form aus unserem Leistungsbericht zu entnehmen.

Sicherheit bei Veranstaltungen

Oberst Ing. Erich Londer vom Bezirkspolizeikommando Villach-Stadt referierte in seinem Vortrag über die Thematik von Veranstaltung und die dadurch entstehenden Aufgaben welche durch die Behörden, die Polizei und die Feuerwehren zu bewältigen sind.

Grußworte der Ehrengäste

Das Ehrenamt eine unverzichtbare Säule in der Gesellschaft, die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren als verlässlicher Partner und Helfer. Respekt und Anerkennung für die erbrachten Leistungen gab es von allen Festrednern des Bezirksfeuerwehrtages, die volle Unterstützung für die Ehrenamtlichkeit über alle Verantwortungsträger hinweg soll das Miteinander stärken.

Schlussworte des Bezirksfeuerwehrkommandanten

Einen herzlichen Dank an den Bürgermeister der Gemeinde Wernberg für die freundliche Aufnahme und die Übernahme der Kosten des Bezirksfeuerwehrtages. Ein Vergelt´s Gott auch dem Kärntner Seen Orchester für die musikalische Umrahmung des Bezirksfeuerwehrtages.

Trotz der größer werdenden Herausforderungen ist und bleibt
„Das Helfen von Menschen für Menschen“
für uns Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen
eine der schönsten Aufgaben!

 

Bericht: BI Martin Sticker – ÖA BFKDO Villach-Land
Fotos: Jakob Steiner

© BFKDO Villach-Land – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.