Jugendausbildung mit schwerem Rettungsgerät

Die alle zwei Wochen stattfindende Jugendausbildung war diesmal dem schweren Rettungsgerät gewidmet. Das Ausbilderteam stellte einen Parcours zusammen, auf welchem die Jugendfeuerwehrmitglieder in spielerischer Art und Weise das Arbeiten mit diesem Gerät erlernten. So mussten von jeweils 2 Kameraden, unter Zeitdruck, Aufgaben erfüllt werden und gab es auch auf Grund der Zeitnehmung einen „Sieger“ aus der ganzen Aktion. Natürlich waren alle Erster bei dieser Ausbildungseinheit, zumal jeder der teilnehmenden Jungs das Arbeiten mit den Geräten verstärkt bekommen hatte.
Es war eine Übung an der alle mit voller Freude teilnahmen und die schon in dieser Art wieder erwartet wird.