Abschnittsatemschutzübung Gegendtal

Am Freitag dem 13.Oktober 2017 wurde in Arriach eine Abschnittsatemschutzübung durchgeführt. Alle Feuerwehren aus dem gesamten Abschnitt Gegendtal folgten der Einladung des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Arriach OBI Markus Müller und nahmen mit elf Atemschutztrupps an dieser Übung teil.

Übungseinsatzmeldung lautete „Brandeinsatz Arriach 3, Unterstützung aus dem gesamten Abschnitt erforderlich“. Übungsobjekt war das alte Gemeindegebäude von Arriach. In dem stark verrauchten Gebäude befanden sich mehrere Personen, die gefunden und gerettet werden mussten. Nach dem Eintreffen der Atemschutztrupps am Übungsobjekt wurde darauf geachtet, dass alle Trupps ordnungsgemäß ausgerüstet sind und nochmals das richtige Vorgehen bei einem Innenangriff in Erinnerung gerufen.

Im Gebäude waren mehrere Beobachter, die das Vorgehen der Atemschutztrupps beobachteten, um im Anschluss der Übung bei der Abschlussbesprechung die positiven und weniger positiven Punkte zu erwähnen. Abschnittskommandant ABI Wolfgang Maier und Abschnittsatemschutzbeauftragter BI Helmuth Ebner erwähnten den guten Ausbildungsstand unserer Atemschutzträger und die Wichtigkeit solcher Übungen, um diesen auch halten zu können. Auch einen Dank der HFW Villach, die mit dem Atemschutzfahrzeug vor Ort waren, damit alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit nach der Übung in deren Rüsthäuser einrücken konnten.

Fotos: OBI Markus Müller und OFM Martin Rogl