Straßensperre nach Erdrutsch

Am 12.09.2017 ab 16:00 Uhr sorgte ein Erdrutsch derzeit für eine Sperre der Bleiberger Landesstraße zwischen Kreuth und Bad Bleiberg (Steinbruch Jakomini, Ortsteil Kreuth). Erdreich und Bäume liegen quer über die Straße, Der angeforderte Landesgeologe konnte eine weitere Hangrutschung nicht ausschließen. Aufgrund der Unpassierbarkeit und der Möglichkeit neuer Hangrutschungen wurde für die L35 eine Totalsperre zwischen dem Jakomini Steinbruch und der Abzweigung Labientschach verfügt. Am 13.09.2017, vormittags, erfolgt eine neuerliche Besichtigung durch den Landesgeologen.
Da noch eine Gefahr eines weiteren Abrutschens von Erdmassen geringfügigen Ausmaßes besteht, wird die hangseitige Fahrspur gesperrt bleiben und durch Betonleitwände abgesichert. Parallel werden alle weiteren erforderlichen Aufräumungsarbeiten sowie Freilegung von Entwässerungsanlagen durchgeführt.
Die Freigabe für den Verkehr unter Beibehaltung der halbseitigen Sperre wird voraussichtlich heute, Mittwoch, 13.09.2017 nachmitag erfolgen.

Im Einsatz standen FF Kreuth, FF Bad Bleiberg, FF St. Georgen, Polizei, Polizeihubschrauber, Straßenmeisterei