Landesmeisterschaften der Kärntner Feuerwehren

Am Samstag, den 10. Juni 2017 wurde am neu errichteten Bewerbsgelände in Hermagor die Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren ausgetragen.
Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften im Stadion der SC Nassfeld an die 650 Feuerwehrjugendmitglieder um das goldene Strahlrohr und den Landesmeistertitel des Feuerwehrnachwuchses. Pünktlich um 09:00 Uhr wurden die Feuerwehrjugendbewerbe gestartet.

Zeitgleich startete der Bewerb der Aktiven, welcher unter der Leitung von Landesbewerbsleiter ABI Christian SCHÜTZ und einer Rekordzuschauerkulisse über die Bühne ging.
55 Bewerbsgruppen der Aktiven kämpften in einem harten aber fairen Wettkämpf um den Landesmeistertitel und den begehrten goldenen Helm. Landesrekord mit 43,14sec. aufgestellt durch die Bewerbsgruppe Hühnersberg ist nur eines der Highlights des Aktivbewerbes.

Der Bewerb in Bronze der Aktiven und der Feuerwehrjugend

Knapp 2 Punkte fehlten den Kameraden aus Lansach auf den goldenen Helm und so belegten sie den ausgezeichneten zweiten Gesamtrang in der Kategorie Bronze A. In Bronze B ging der silberne Helm mit einer Zeit von 45,93 ebenfalls an den Bezirk Villach-Land. Die Bewerbsgruppe Pöllan 7 holte den silbernen Helm in unseren Bezirk.
Auch bei der Feuerwehrjugend ist tadellose und perfekte und vor allem fehlerfreie Vorbereitung, für einen solchen Bewerb nötig und so setzten sich die besten Teilnehmer an die Spitze. Im Gruppenbewerb in Bronze, welcher nach einer Feuerwehrhindernisübung noch einen Staffellauf beinhaltet, siegte mit einer Zeit von 52,19 sec. die Feuerwehrjugendgruppe Schwabegg (Bezirk Völkermarkt) vor der Feuerwehrjugend Wolfsberg (Bezirk Wolfsberg) und der Feuerwehrjugend Irschen (Bezirk Spittal).

Die Königsdisziplin Silber der Aktiven und der Feuerwehrjugend

Den silbernen Helm gab es für die Bewerbsgruppe Feistritz/Drau 1, welche sich nur knapp der Gruppe St. Magarethen ob Töllersberg geschlagen geben musste. Bronze ging an die Gruppe St. Andrä.
In der Kategorie Silber B sicherte sich die Bewerbsgruppe Puch 3 den Landesmeistertitel, vor Waidegg und der Bewerbsgruppe Pöllan 7 die den bronzenen Helm für den Bezirk Villach-Land holte.
Bei der Feuerwehrjugend sicherte sich mit einer fehlerfreien Zeit von 56,61 sec. die Feuerwehrjugend Schwabegg (Bezirk Völkermarkt) das goldene Strahlrohr, gefolgt wurden sie von der Feuerwehrjugend Hermagor (Bezirk Hermagor) welche den zweiten Platz belegte. Das bronzene Strahlrohr holte die Bewerbsgruppe der Feuerwehrjugend Wolfsberg.

Einzelbewerbe Feuerwehrjugend Bronze A, Bronze B und Silber

Den Einzelbewerb welcher für die 10 und 11 jährigen Jugendlichen reserviert ist gingen die Landesmeistertitel in Bronze A an das JFM Roman JONACH von der FJ Kellerberg (Bezirk Villach-Land). In Bronze B ging der Sieg an das JFM Fabian SKUBL von der FJ Schwabegg (Bezirk Völkermarkt). Im Einzelbewerb Silber sicherte sich JFM Amelie UNTERKREUTER von der FJ Irschen (Bezirk Spittal) den Sieg und somit den Landesmeistertitel.
Aufgewertet wurde der Jugendbewerb durch Gäste aus Niederösterreich und Salzburg.

Ein herzlicher Dank gilt auch allen anderen Teilnehmern der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren sowie den Betreuern und Trainern und allen die zum Gelingen der Landesbewerbe 2017 mitgewirkt haben. Großer Dank an den Bezirk Hermagor für die tadellose Durchführung der Landesmeisterschaft der Kärntner Feuerwehren.

 

Der Bezirk Villach-Land ist stolz

auf die ausgezeichneten Leistungen seiner Wettkämpfer !!!

 

 

 

 

Bericht: BI Martin STICKER – ÖA-Team Villach-Land
Photos: Max LUSTIG und Jakob STEINER