Größerer Wiesenbrand im Ortsteil Oberferlach

Am Montag, den 03.04.2017 wurde um 16:41 Uhr Aufgrund eines größeren Wiesenbrandes im Ortsteil Oberferlach, Gemeinde Finkenstein, Alarmstufe 2 für die Feuerwehr Ledenitzen ausgelöst und somit zusätzlich die Feuerwehren Faak am See, Gödersdorf, Latschach und St.Jakob im Rosental alarmiert.

Vermutlich durch eine achtlos weggeworfene Zigarette und durch die anhaltende Trockenheit entzündete sich ein Acker – angebaut mit Elefantengras (Anm.: Brennstoff für Biomasseheizwerke) – mit einer Fläche von rund einem Hektar.

Durch den stark drehenden Wind wurde ein Löschangriff zeitgleich von mehreren Seiten mittels mehrerer Löschleitungen durchgeführt. Als Wasserbezug dienten in der Erstphase die Tanklöschfahrzeuge, welche über mehrere Leitungen aus dem örtlichen Hydrantennetz gespeist wurden.

Auf Anforderung der Polizei wurde der in der Nähe vorbeifliegende Hubschrauber des BMI „Libelle“ angefordert um einen Erkundungsflug durchzuführen um auf eine weitere Ausbreitung durch den Wind gerüstet zu sein.

Nach ca. 1,5 Stunden konnte von der Einsatzleitung „Brand Aus“ gegeben werden und nach Abbau der Löschleitungen die Kräfte wieder einrücken. Die örtlich Zuständige Feuerwehr Ledenitzen kontrollierte in den Abendstunden ein weiteres Mal die Einsatzstelle um eine Gefahr von Glutnestern auszuschließen.

Im Einsatz standen 5 Feuerwehren mit 10 Fahrzeugen und 80 Mann/Frau unter der Einsatzleitung der Feuerwehr Ledenitzen und Gemeindefeuerwehrkommandant HBI Thomasser, sowie mehrere Streifen der Exekutive.

© FF Gödersdorf, Truppe B. & St