Eisstockturnier vom Abschnitt Dreiländereck

Am Samstag, dem 07. Jänner 2017 fand bei eisigen –18 Grad das traditionelle Eisstockturnier des Abschnittes Dreiländereck am Eislaufplatz in Göriach (Gemeinde Hohenthurn) statt.

Unter der Obhut des Abschnittsfeuerwehrkommandos Dreiländereck wurden um 7.30 Uhr die Gruppeneinteilungen an die 27 „Moarschaften“ aus dem gesamten Abschnitt ausgeteilt und pünktlichst begonnen.
Während der gesamten Spielzeit konsumierten die Kameraden die angebotenen Speisen sowie Getränke bei den Theken im Vereinshaus aber auch bei der Labestation im Freien. Auf Grund der tiefen Temperatur fiel der Umsatz an heißem Tee mit „Eintropf“ sehr stark aus; die warmen Leberkäs Semmeln waren der Renner und in kürzester Zeit ausverkauft.
Nach dem Finalschießen stand die Siegerehrung auf dem Programm, die von allen heiß herbei gesehnt wurde. Es gab vom ersten Platz, den die Mannschaft der Feuerwehr Kreuth für sich errungen hat, bis zum letzten Platz für alle teilnehmenden Schützen Sachpreise, die von allen Gemeindefeuerwehrkommandanten zusammen getragen wurden.
Auf diesem Weg möchte sich das Abschnittskommando für die langjährige Unterstützung bei Herrn Alexander Grollitsch, aber auch seiner Frau Anita auf das Allerherzlichste bedanken.
Ein weiterer Dank gilt auch den Feuerwehren Göriach und Feistritz/Gail unter dem Kommando von Robert Branz sowie Alexander Möderndorfer, die mit ihrer Unterstützung und Zurverfügungstellung von Mannschaft sowie Gerätschaft diese Veranstaltung auf das Beste möglich gemacht hatten.
Auch sei den Bürgermeistern Florian Tschinderle, Erich Kessler, Alfred Altersberger, Christian Hecher und Dieter Mörtl, sowie den Vizebürgermeistern Michaela Baumgartner und Peter Salbrechter recht herzlich für ihren Besuch und die Unterstützung beim Turnier gedankt.
Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, die bei ordnungsgemäßen Wetter- und Eisbedingungen über die Bühne gebracht werden konnte. Für die Auswertung und Einteilung standen die Kameraden Christian Pippan und Philip Tschurwald zur Verfügung, dafür auch ein Dank seitens der Veranstalter.
Mit einem herzlichen Dank an alle Beteiligten und mit der Bitte, im nächsten Jahr wieder das Abschnittskommando bei der würdigen und gut angenommenen Veranstaltung zu unterstützen, blicken wir auf ein unfallfreies Eisstockschießen zurück.

„Stingl Heil“

Bericht und Photos: ABI Ing. Michael MIGGITSCH