Aufräumarbeiten nach den schweren Unwettern in Afritz am See

Am vierten Tag nach den schweren Unwettern in Afritz am See laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Der heute eingetroffene 3.KAT Zug von den freiwilligen Feuerwehren aus dem Bezirk Klagenfurt und Klagenfurt-Land, die vielen freiwilligen Helfer, die Feuerwehren Afritz am See, Feld am See, Sattendorf, das Bundesheer, das Straßenbauamt, alle sind heute seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. Derzeit befinden sich 55 Fahrzeuge und 256 Helfer im Einsatz. 26 von 40 betroffenen Gebäuden sind noch nicht freigegeben worden. Ein Großteil der Wege sind wieder frei, Ziel der nächsten Tage sei es, alle Wege und Häuser wieder begehbar zu machen.

Die Katastrophenzüge wechseln sich ab und so kommen am Freitag Feuerwehrleute des Zugs aus den Bezirken Völkermarkt und Wolfsberg, am Samstag sind die Bezirke Feldkirchen und St. Veit an der Reihe.