Schaumübung der Feuerwehrjugend Arnoldstein

Auch bei der Feuerwehrjugend Arnoldstein ist der sogenannte „Winterschlaf“ vorbei, wo man den Übungsbetrieb nur auf das Innere des Gerätehauses beschränken kann, so sind die angenehmen Temperaturen für Arbeiten im Freien sowie für „Wasserspiele“ wieder vorhanden. Aus diesem Grund sind unsere Jungen auch wieder viel in freier Natur unterwegs und üben ein Szenario nach dem anderen ab.
Am Dienstag, dem 24. Mai 2016 wurde die Deponie der Marktgemeinde Arnoldstein ausgewählt, wo den Jungenkameraden das Arbeiten mit dem Löschmittel Schaum, beigebracht wurde.
Die Gerätschaft für die Schaumerzeugung, deren Aufbau sowie das richtige Arbeiten damit, konnte den Jungen durch ein fundiertes und kameradschaftliches Ausbilderteam beigebracht werden.
Damit man dem Feuer den notwendigen Sauerstoff entziehen kann, erzeugten die Florianijünger einen Schaumteppich, welchen sie über ein stilistisches Brandobjekt gelegt hatten. Nach dem Reinigen und Versorgen der Gerätschaften, die in den Fahrzeugen wieder untergebracht werden konnten, tranken die braven Kameraden noch eine Limo und sie freuen sich wieder auf den nächsten Übungsbetrieb, wo wieder neue Aufgaben und Ausbildungsziele auf sie zukommen werden.